Unternehmensentwicklung

1957 gründete Werner J. Gröninger die Firma GIFAS
2017

Wir pflegen einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess und erhalten das ISO-Zertifikat 14001 für Umweltmanagement sowie das Zertifikat OHSAS 18001 für Arbeits- und Gesundheitsschutzmanagement.

2017

Im Bereich der LED-Beleuchtung realisieren wir mit der AlphaLUXX, BetaLUXX und DeltaLUXX weitere Eigenentwicklungen gemäss unserem Slogan "Qualität mit System". 

2016

Mit dem Auf- und Ausbau der eigenen Entwicklungsabteilung mit Produktmanagement stärken wir das Qualitätsmanagement und steigern unsere Innovationsfähigkeit. 

2015

Nach über 30 Jahren gibt Edwin Hasler die Führungsverantwortung in jüngere Hände ab und Yves Rödiger übernimmt die Geschäftsführung.

2014

GIFAS erhält den Zuschlag für die neue Armee-Taschenlampe. Mit der TorchLED ist neu eine lichtstarke und handliche LED-Taschenlampe der tägliche Begleiter des Schweizer Militärs. 

2010

Wir knacken die 25 Mio.-Umsatzmarke. Für dieses erfolgreiche Ergebnis setzen sich rund 100 Mitarbeiter täglich ein. Wir sind stark mit individuellen Lösungen im LED-Bereich beschäftigt und wandeln uns vom reinen Produkt- zum Komplettanbieter von ausgereiften Systemlösungen – alles aus einer Hand.

2007

Wir strecken unsere Fühler in den Exportmarkt aus. Ein Kongress- und Messezentrum in Qatar wird mit 144 Unterflurverteilern vom Typ Campetto ausgerüstet.

2001

Wir entwickeln eine LED-Markierungsleuchte als optisches Leitsystem für die sichere Verkehrsführung. Somit eröffnet sich ein neues Geschäftsfeld - wir fassen Fuss im Tunnelbereich.

1999

FlashLED

Mit der Eigenentwicklung der Handleuchte FlashLED wird ein innovatives und sehr erfolgreiches Produkt geschaffen.

1998

In die Produktinnovation Unterflurverteiler und Energiesäulen wird viel Manpower gesteckt. Es entsteht ein vielfältiges Sortiment.

1996

Das Qualitätsmanagementsystem wird als nachhaltiges Instrument für die Prozessoptimierung und Qualitätssicherung eingeführt und wir sind neu ISO 9001 zertifiziert. 

1993

Die Entwicklung des Bauanschlusskastens (NIV-Verteiler) wird lanciert und entwickelt sich zum Dauerbrenner.

1991

GIFAS entwickelt sich zum Anbieter für individuell zugeschnittene Kundenlösungen. Die Produktgruppe Baustromverteiler wird ausgebaut und optimiert.

1983

Umzug nach Rheineck

Der eigene Neubau mit einer Nutzfläche von 1'400 m2 ist fertiggestellt. 16 Mitarbeiter beziehen das neue Firmengebäude an der Dietrichstrasse in Rheineck. 

1978

Gründung GIFAS Schweiz

Die GIFAS-ELECTRIC Schweiz wird gegründet und startet mit 10 Mitarbeitenden am Firmensitz Rorschach in die Geschäftstätigkeit. 

1966 - 1967

Gründung GIFAS Italien und GIFAS Österreich

Es folgt die Betriebseröffnung in Italien und Österreich.

1962

Die Gründung

W.J. Gröninger gründet in Deutschland die Unternehmung GIFAS. Der Firmenname setzt sich aus den Anfangsbuchstaben der Länder Germany, Italy, France, Austria und Switzerland zusammen, in denen Gröninger gemäss seiner Gründungsvision weitere Betriebe eröffnen möchte. 

Der Rohstoff Kautschuk, aus dem Saft des Gummibaums, dient bereits in den Gründungsjahren als Basis für die Herstellung unserer Steckverbindungen und Stromverteiler, und ist es bis heute geblieben.